JETZT NEU: Erleben Sie den "Perspektivenwechsel: Demenz" - Anmeldungen unter 01/24 5 24 – 30 210 mehr

Infobox schließen
zum Inhalt zur Navigation
02_EÖ_Heigerleinstraße2019

Eröffnungsfeier: Tageszentrum Heigerleinstraße

29. November 2019

Bereits Anfang September öffnete das elfte Tageszentrum des Fonds Soziales Wien in der Heigerleinstraße seine Türen. Wienerinnen und Wiener aus dem 16., 17. und 18. Bezirk profitieren dort von Montag bis Freitag von den aktivierenden Angeboten. Mit einem unterhaltsamen und köstlichen Nachmittagsprogramm feierte man jetzt die Eröffnung. Zahlreiche Ehrengäste gratulierten persönlich.

Wenn die Tageszentren zu Feierlichkeiten einladen ist eines klar: Spaß und Genuss kommen gewiss nicht zu kurz. So auch Ende November, als das insgesamt elfte Tageszentrum im Herzen von Ottakring eröffnet wurde. Nach der Begrüßung durch Tageszentrumsleiterin Marianne Huber richtete Bianca Groß, Geschäftsführerin der Tageszentren Worte an das Publikum und Bereichsleiter Hartwig Müller teilte spannende Einblicke zur Entstehung des Zentrums. Auch die Geschäftsführerin des Fonds Soziales Wien Anita Bauer, Stefanie Lamp von der SPÖ Ottakring und Robert Guschelbauer vom KWP ließen es sich nicht nehmen, persönlich zu gratulieren.

03_EÖ_Heigerleinstraße_2019 (Bild: FSW)

Geschäftsführerin der Tageszentren Bianca Groß und Bereichsleiter Hartwig Müller freuten sich über das rege Interesse des Publikums.

Kaiserschmarrn und Palatschinken

Nach diesem feierlichen Auftakt ging es dann ums Genießen: Direkt vor Ort zauberte KWP-Chefpatissier Winfried Volkert Kaiserschmarrn und Palatschinken. Dabei erzählte er, worauf es bei frischer Küche ankommt, wie der perfekte Schmarrn gelingt und ob bei einem Konditor zu Hause immer geschlemmt wird. Der herrliche Duft der Mehlspeisen ließ den Gästen das Wasser im Mund zusammenlaufen und so war die Freude groß, als die Köstlichkeiten dann liebevoll angerichtet serviert wurden.

01_EÖ_Heigerleinstraße2019 (Bild: FSW)

Leiterin Marianne Huber und die KundInnen des Tageszentrums freuten sich über die Köstlichkeiten.

Diesen Artikel teilen